Symptome bei Asthma

Symptome bei

Wenn ein Asthmaanfall zum ersten Mal auftritt, ist er häufig gar nicht als ein Asthmaanfall zu erkennen. Ein Husten und ein Engegefühl in der Brust werden zunächst als einfache Erkältung abgetan.

Erst wenn die Beschwerden regelmäßiger auftreten, wird ein Facharzt aufgesucht und schließlich die Diagnose Asthma gestellt. Um die Diagnose Asthma festzulegen, müssen vier Hauptsymptome eindeutig festzustellen sein:

  • Husten
  • pfeifendes und brummendes Atemgeräusch
  • Engegefühl im Brustkorb
  • Kurzatmigkeit bis hin zum schweren unter Umständen auch lebensbedrohlichen Atemnotanfall

Von allen Symptomen wird die Luftnot oder Kurzatmigkeit als am bedrohlichsten empfunden. Sie kann zunächst nur als einfaches Engegefühl in der Post bemerkt werden, ohne dass eine starke Luftnot verspürt wird. Sie kann aber auch mit starker Luftnot einhergehen und wird in diesem Fall als beunruhigend oder lebensbedrohlich empfunden. Wenn die anfallsartige Luftnot oder Kurzatmigkeit weniger stark ausgeprägt ist und anhaltender Husten im Vordergrund steht, spricht man von einem so genannten Hustenasthma.

Im Vergleich zu anderen chronischen Erkrankungen der Atemwege kehren die Beschwerden des Asthmas typischerweise immer wieder und wechselnd mit beschwerdefreien Phasen auf. Die Krankheitszeichen treten nicht nur bei Kontakt mit den jeweils verantwortlichen Allergenen als sogenanntes allergisches Asthma, sondern auch am Tage oder in den frühen Morgenstunden spontan auf. Besonders psychische Faktoren können häufig ein Asthmaanfall auslösen.